Abschlussausstellung Grundlagediplom 2008

Sonja Borer

Das Thema von Sonja Borer waren „Spiegelschafe“. Sie entwickelte eine malerische Sprache, die Spannungsfeld zwischen linearen Umrissen, Schichten und Flächen Arbeit, Farbstimmungen und einfühlender Naturbeobachtungen schuf. Dadurch gelang es ihr eine komplexe und gleichzeitig einfache Bildwelt zu schaffen. Auf Grund von sorgfältiger geschliffenen Zeichnungen und ausführlicher Planung, bildet sie immer wieder überraschende Farbgeschehen, die in der geordneten und durchwirkten Welt der Linie die Sinn- und Darstellungsgrenzen überschreitet um in ein freies Spiel mit den gezeichneten Schaf Motiv zu treten.